Jetzt freie Therapieplätze!

Adelheid Christ
Heilpraktikerin für Psychotherapie
Zweibrücker Str. 34
76829 Landau/Pfalz
Tel.:  06341-968 44 99 

Einfach kostenfreien Telefontermin vereinbaren
  • per Mail,
  • Telefon (AB) 
  • oder Mobil
Mobil: 0157-54150297

Mitglied bei:

Menschentypen verstehen

Was bedeutet Menschentyp?

Menschentypen und ihre Verhaltensweisen wurden seit Jahrtausenden beobachtet und erforscht. Warum sind Menschen so verschieden?

Mit manchen Menschen verstehen wir uns auf Anhieb, zu anderen haben wir keinen Draht und es fällt uns schwer, sie zu verstehen.

Merkmale von Menschen
Medizinische Beschreibungen:

Schon in der Antike wurden grundlegende Unterschiede zwischen Menschen beschrieben, z.B. in der altindischen ayurvedischen Medizin. 

Aufgrund von Beobachtungen entwickelten Mediziner in Europa im Mittelalter die sog. “Säftelehre”. Hier wurde eine Charakterisierung der Menschen nach ihren Körpersäften beschrieben: den Choleriker, den Sanguiniker, den Melancholiker und den Phlegmatiker.

Auch in der Homöopathie wird nach Konstitutionstypen behandelt.

Psychologische Beschreibungen:

In der Psychologie gibt es ebenso Modelle, die Menschentypen und Verhaltensweisen erklären.

Das Enneagramm ist so ein Modell. Die amerikanische Psychologin Helen Palmer hat dazu viel dazu geforscht (der Ursprung geht zurück auf die Sufi-Lehre). In der christlichen Spiritualität wird inzwischen auch gerne mit dem Enneagramm gearbeitet.

In der neueren Zeit beobachtete und erforschte der Psychotherapeut C.G. Jung unterschiedliche Typisierungen.

In den 90er Jahren entwickelte Dr. Dietmar Friedmann die sog. “Psychographie”.

Das Besondere hier ist, dass er nicht nur die Menschentypen beschrieb, sondern eine Gesetzmäßigkeit darin erkannte, wie die einzelnen Typen sich in ihrer Persönlichkeit weiterentwickeln und welche Inputs sie dazu brauchen! Er entwickelte das bekannte Enneagramm-Modell weiter und hat dies mit verschiedenen Therapiemethoden verknüpft, dem sog. ILP (Integrative Lösungsorientierte Psychologie).

Typisierung als Orientierungshilfe

Auffallend ist, dass sich viele Gemeinsamkeiten in den oben erwähnten Modellen finden, obwohl sie zeitlich und kulturell unabhängig voneinander entstanden sind.

Eine Typisierung ist eine Orientierung und Hilfe, um sich selbst und andere besser verstehen zu können. Sie soll keinesfalls Menschen in Schubladen stecken. Die  Persönlichkeit eines jeden ist originell und umfassend und von vielen Faktoren geprägt.

Keiner ist besser oder schlechter als der andere. Die Unterschiedlichkeit ist jedoch so groß, dass man oft nicht weiß, was den anderen bewegt.

Aber auch sich selbst lernt man immer mehr kennen.

Enneagramm als Entwicklungsbeschleuniger

Das Enneagramm ist ein wunderbares Werkzeug, dem Kern unseres Wesens immer näher zu kommen. Wir werden unseres Seins immer mehr bewusst.

Dieses angewandte Wissen kann wie ein Entwicklungsbeschleuniger wirken.